Alles wächst - Eröffnungsabend

Zeitgenössische Kunst & Natur

Fr. 02.08.2024 | 19:00 Uhr

Der Theaterberg - ein Ort für den Aufenthalt im Grünen im Zentrum der Stadt - hier entsteht eine Bühne für das Zusammenwirken von Künstler:innen, Wissenschaftler:innen und Architekt:innen. Das Programm ALLES WÄCHST vom 2.-4. August inszeniert und bespielt diesen zauberhaften Ort inmitten lebhafter Flora und Fauna.

Die Bremer Künstlerin eröffnet den Theaterberg mit der Kunstinstallation »Über die Würde des Lebens« Wie können Design und ästhetische Theorie in der aktuellen Krise des Artensterbens neue Denkräume schaffen, um Bewusstsein und Reflexion zu fördern? Dabei verschmelzen wissenschaftliche Erkenntnisse und philosophische Ansätze mit gestalterischer Praxis, um inklusives Denken zu fördern und die menschliche Wahrnehmung auf die Gesamtheit des Lebens zu erweitern. Das Dasein als vielgestaltige Wesenheit wird somit in der Welt neu positioniert.
Die Arbeit besteht aus Häuslichkeiten für bedrohte Arten, die Komponenten aus Flora, Fauna, Mensch und Technik in einer kohärenten Form vereinen. Diese vielschichtige Integration erzählt eine eigene Geschichte über das Mit-Werden in der Wirklichkeit. Die entstandenen Objekte fördern eine interartliche Koexistenz und betonen nicht nur den Gedanken der Fürsorge für nicht-menschliche Wesen, sondern auch die symbiotische und artenübergreifende Integration der natürlichen Gegebenheiten.

Die Künstlerin Anneli Käsmayr, Mitglied im Künstler.innenkollektiv dilettantin produktionsbüro (Jan Drechsel, Anneli Käsmayr, Lisa Meding, Marius Ries) wird mit ihrem Kollektiv am Freitag und Samstag Kulinarik mit Gesammeltem aus Wald und Wiese anbieten: Kleine Speisen, dazu eine Auswahl an (Natur-)Weinen und besonderen alkoholfreien Botanical Drinks.
Abends legt Käsmayr aka Kazymir für die Kopfhörerparty elektronische Musik zum Tanzen auf: Vogelstimmen meets Vocal House & Deep Disco.

zurück